Platelet Rich Plasma (PRP)

Als Platelet Rich Plasma, kurz PRP, wird ein Teil unseres Blutes bezeichnet, der neben Blutplättchen verschiedene hochwirksame natürliche Wachtumsfaktoren enthält. Um das PRP zu gewinnen, werden etwa 20ml Blut abgenommen und speziell aufbereitet.

Das PRP kann unterstützend beim Mikroneedling eingesetzt werden. In der  Boulevard-Presse wird diese Kombinationstechnik auch als Vampir-Lifting bezeichnet, der Trend kommt aus Hollywood. Ziel ist eine Verstärkung der Wirkung des Mikroneedlings, um in kürzerer Zeit eine glattere und frischere Haut zu bekommen.

Ein anderes Einsatzgebiet ist die Behandlung des vorzeitigen Haarausfalls (Androgenetische Alopezie). Durch das PRP wird die Versorgungssituation der Haarwurzeln verbessert und das Haarwachstum angeregt.

Platelet Rich Plasma kann aber auch ohne Needling verwendet werden. Zur Verbesserung der Hautdicke und Straffung wird es oberflächlich in die Haut eingespritzt. So kann zum Beispiel die schwierig zu behandelnde Unterlidregion nachhaltig in ihrem Aussehen verbessert werden.

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

vor über acht Jahren bin ich hier in Bad Dürkheim angetreten, um Sie mit hoher Qualität zu behandeln. Seit meiner Praxisübernahme bis heute hat sich jedoch der Patientenstamm mehr als verdoppelt und Ihre Nachfrage nach Terminen ist ständig steigend. Ich bin nicht länger gewillt, dieses System mit einer weiteren Reduzierung meiner Behandlungszeit und Qualität für meine Patienten zu unterstützen.

Um ausreichend Behandlungszeit für Sie zu haben, habe ich mich entschlossen, meine Praxis ab dem 01.07.2020 als reine Privatpraxis fortzuführen.

Ich weiß, dass dieser Schritt für einige von Ihnen Fragen nach der zukünftigen Versorgung aufwirft. Andererseits freue ich mich, Sie ab Juli mit der nötigen Zeit betreuen zu können, und mich auf das zu konzentrieren, was ich gelernt habe und wozu ich Kollegen ausbilde: Gute Medizin!

Für Ihr langjähriges Vertrauen und Ihre Treue danke ich Ihnen und wünsche Ihnen allen eine gute Gesundheit!

Ihr PD Dr. med. Wolfgang Koenen